Datum + Ort

8. Lions Comedy-Night 2019

Samstag
30. November 2019
19:30 Uhr

Zirkuszelt Karlsruhe,
Messplatz

Tag-Line

Musikkabarett, Clownerei, Slapstick und Comedy vom Feinsten.

Wofür setzen die Lions Ihre Spenden ein?

Der Lions Club Karlsruhe blickt auf eine 62-jährige Unterstützung von sozialen Einrichtungen und bedürftigen Personen in der Region Karlsruhe zurück. Das Spendenvolumen beläuft sich seit der Clubgründung auf über 1 Mio. Euro. Die Fördermaßnahmen richten sich derzeit insbesondere an Kinder und Flüchtlinge. Mit den Spendeneinnahmen aus den letzten beiden Jahren, die durch das 60-jährige Clubjubiläum und durch die Comedy Night 2015 besonders hoch waren, wurden u.a. folgende Projekte unterstützt:
Im Rahmen einer Förderpartnerschaft mit der Marie-Luise-Kaschnitz-Schule im Städtischen Klinikum, die Schülern mit somatischen oder psychoreaktiven Erkrankungen während des Klinikaufenthalts den Besuch eines Schulunterrichts ermöglicht, finanziert der Lions Club Karlsruhe Computer, Musikinstrumente und Lernmaterialien. Das vom Büro für Integration und vom Kinderbüro getragene Karlsruher Gemeinschaftsprojekt „Qualifizierungsoffensive Elterncafés“ wird mit dem Ziel gefördert, die Leiterinnen der Elterncafés fortzubilden, damit sie besser auf die vielfältigen Fragestellungen von Migrantenfamilien zu Bildungswegen und zur sozialen Integration vorbereitet sind. Der Lions Club Karlsruhe finanziert zwei Fonds für Einzelfallhilfen zugunsten von Flüchtlingsfamilien und zugunsten von unbegleiteten Jugendlichen. Die Einzelfallhilfen dienen den Unterstützungsbedarfen, die über die gesetzlich garantierten Mindeststandards hinausgehen. Einer Förderschule wird eine Reittherapie ermöglicht, die den behinderten Kindern einen großen Zugewinn im Bewegungsverhalten und im Umgang mit Tieren vermittelt und die von den Kindern mit sehr großer Dankbarkeit angenommen wird.

Mit unseren Spendengeldern unterstützen wir eine ganze Reihe von Integrationsbausteinen in der Region. Als zweitältester Lions Club in der Stadt engagieren wir uns für Karlsruhe und zusammen mit der Stadt Karlsruhe seit nunmehr 50 Jahren, um das friedliche Miteinander der Kulturen zu optimieren und die Bildung von Migrantinnen und Migranten sowie insgesamt die Integration zu fördern. Seit vielen Jahren unterstützen wir die Schülerinnen und Schüler der Leopoldschule – eine sogenannte Brennpunktschule mitten in Karlsruhe. Ziel unseres Engagements ist die Förderung von Kindern aus sozialen Randgruppen ebenso wie die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Die Sprachförderung in Deutsch durch ausgebildete Fachkräfte ist ein wichtiger Baustein für die Entwicklung dieser Kinder. Viel Anklang finden auch die Primarforscher-AG, die erfolgreich eingeführte Knobel-/ Mathematik-AG, die Kunst-AG und die Zirkus-AG. Die Organisation von Outdoor-Erlebnissen soll das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken. Neu hinzugekommen ist ein Unterstützungsvorhaben für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge mit gezielter Sprachförderung.

Das offizielle Motto aller Lionsclubs weltweit lautet „We serve“. Der LC Karlsruhe- Fächer engagiert sich in vielen sozialen Projekten, die in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Unterstützung von Jugendlichen bei der Aus- und Weiterbildung und im Seniorenbereich angesiedelt sind. Vorwiegend sind diese Projekte regionaler Kultur und unterstützen somit vor Ort. Aber auch die von der Lions-Organisation speziell für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufenen Programme werden von uns regelmäßig unterstützt. Nachfolgend sind einige Projekte aufgeführt: Lions Quest, Klasse 2000, die Hornhautdatenbank an der Uniklinik Heidelberg, das Städtische Klinikum Karlsruhe, der Rollstuhl-Rugby-Verein „The Rebels e.V.“ Karlsruhe, die Special Olympics, Herz Jesu-Stift Ettlingen und das Projekt Kindergarten Plus.

Der Clown im Zirkus – fast jeder wird mit ihm lachende und leuchtende Kinderaugen in Verbindung bringen. Lachen ist gesund und kann vielen Menschen weiterhelfen. Kinder und Menschen mit Behinderung zum Lachen zu bringen und sie zu unterstützen liegt uns besonders am Herzen und diesen werden wir die Spenden aus der Lions Comedy Night 2017 wieder über entsprechende soziale Einrichtungen in Karlsruhe zukommen lassen.
So stehen in unserer langjährigen Kooperation mit der Lebenshilfe Karlsruhe e.V. gemeinsame Aktivitäten und Unternehmungen im Vordergrund. Unsere jährliche Ausrichtung eines integrativen Fußballturnieres – bei dem wir zwischenzeitlich auch Flüchtlingskinder mit einbeziehen –, eine gemeinsame Wanderung im Schwarzwald, aber auch gemeinsamen Besuche von Heimspielen des KSC oder Konzertbesuche sind hierfür schöne Beispiele. Ein absolutes Highlight war zum wiederholten Mal die Teilnahme der Lebenshilfe mit ca. 30 Menschen mit Behinderung, die in einem Oldtimerbus an unserer Oldtimerrallye „Lions Fidelitas Classic 2017“ teilgenommen haben.
Neben der Integration und Inklusion von Menschen mit Behinderung ist uns die Förderung von Kindern sehr wichtig:
Sehr gute Erfahrungen haben wir schon mit dem Karlsruher Kindertisch e.V. gesammelt. Dieser hilft unbürokratisch und ermöglicht Kinder aus sozial schwachen Familien in Karlsruhe ein regelmäßiges Mittagessen. Auch beim Kinderschutzbund Karlsruhe sind mit dem Projekt DakaDu (Das kannst auch Du) tolle Erfolge zu verzeichnen: es bietet verschiedene Workshops an, welche Kindern aus belasteten Familien helfen, Selbstbewusstsein und Anerkennung zu erlangen. Gerne geben wir die Spenden auch an den FUoKK e.V. weiter. Der Förderverein der Kinderkrebsklinik in Karlsruhe hat sich u.a. zum Ziel gesetzt, Kindern in der Klinik eine heimelige und vertrauensvolle Umgebung zu schaffen und Angehörigen Hilfe zu leisten. Die M-A-U-S Seminare gemeinnützige GmbH lehrt Kindergartenkindern bei Notfällen richtig um Hilfe zu rufen, auf Gefahren zu achten und verschiedenes Verbandszeug anzulegen. Auf diese Weise wird den Kindern die Angst vor Notsituationen genommen, ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und erlebte sowie traumatisierende Unfallsituationen können besser verarbeitet werden. Den erfolgreichen Lions-Programmen für Kinder wie zum Beispiel Kindergarten Plus, Klasse 2000 oder Lions Quest stellen wir ebenfalls Spendengelder zur Verfügung.
Wir freuen uns sehr, dass die Lions Comedy Night 2017 es uns ermöglichen wird, auch künftig Hilfe und Unterstützung an die Menschen zu leisten, die zu den Schwächsten in unserer Gesellschaft zählen.Weitere Infos unter:
www.lc-ka-fidelitas.de
www.facebook.com/lionskarlsruhefidelitas/
www.fidelitas-classic.de
https://www.facebook.com/fidelitasclassic/

Wir fördern im wesentlichen Projekte und Initiativen die sich um Kinder sorgen, die in der Familie durch Krankheit oder Verlust eines Elternteils oder eines Geschwisters betroffen sind. Meist sind diese Kinder im Schatten der Aufmerksamkeit der Familie und des privaten Umfeldes. Kinder gehen anders mit ihrer Situation um – sie bekommen verständlicherweise wenig Aufmerksamkeit. Diese Kinder werden „Schattenkinder“ genannt. Dem Club ist es wichtig, Kinder und Jugendliche zu unterstützen, insbesondere solche, die nicht so sehr wahrgenommen werden.

Der Lions Club Karlsruhe-Residenz ist das jüngste Mitglied in der regionalen Lions-Familie. Er wurde als Centennial Club exakt am 100. Geburtstag von Lions Clubs International am 7. Juni 2017 unter der Patenschaft des Lions Club Karlsruhe-Baden gegründet. Die Mitglieder übernehmen soziale Verantwortung und engagieren sich vielseitig für hilfsbedürftige Menschen in Karlsruhe und der Region. Gerne beteiligt sich der Lions Club Karlsruhe-Residenz an clubübergreifenden Activities und freut sich über die Zusammenarbeit mit den Nachbarclubs für die großartige Lions Comedy Night, die bundesweit Beachtung findet. Diese Veranstaltung sorgt dafür, dass künftig mehr Menschen in der Region wieder lachen können und ihre Sorgen zumindest ein Stück weit in den Hintergrund rücken. Der Lions-Gedanke “Gemeinsam stark zum Wohle von Hilfesuchenden“ wird dabei beispielhaft umgesetzt.
Der Lions Club Karlsruhe-Residenz hat es sich zur Aufgabe gemacht, soziale Benachteiligung zu durchbrechen. Den Mitgliedern liegen besonders die Themen Altersarmut und Obdachlose am Herzen – ohne jedoch den Fokus für die Förderung und Unterstützung von Kindern aus den Augen zu verlieren. Der Club macht sich auch stark für Lions Leuchtturm-Projekte zum Hundertjährigen wie beispielsweise „Vision Augenlicht“ mit Unterstützung der Lions Hornhautbank in Heidelberg und „Hunger“ durch Hilfe für Vesperkirchen und Tafeln. Das persönliche Engagement innerhalb eines großen Netzwerkes und das Ausrichten von Activities im kulturellen, sportlichen und unterhaltsamen Bereich ermöglicht es, die unterschiedlichen Projekte zu unterstützen. Der Lions Club Karlsruhe-Residenz ist stolz, ein Teil der weltweiten Lions-Familie mit 1,4 Millionen Mitgliedern zu sein und unter dem Motto „we serve“ etwas von dem Guten im Leben an jene Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, weiterzugeben.

Eines unserer Dauerprojekte ist die Unterstützung der “Schule am Weinweg” in Karlsruhe. Dabei handelt es sich um eine Grund-, Haupt- und Realschule für sehbehinderte Kinder. Engagierte Pädagogen unterrichten hier Kinder von 6 bis 18 Jahren in angemessenen kleinen Klassenverbänden. In Zeiten knapper öffentlicher Budgets helfen wir, die Lebensfreude und die Lebensqualität der sehbehinderten Schüler zu fördern, indem wir die musikpädagogische Betreuung erweitern. Wir schaffen nach fachlichen Gesichtspunkten ausgewählte Instrumente für die Schule an, mit denen Schüler in kleinen Gruppen an das Musizieren herangeführt werden. Mit unseren Spenden wird das musikalische Zusatzangebot durch junge Pädagogen, vorrangig von der Hochschule für Musik Karlsruhe, umgesetzt. Eine Übersicht aller unserer Projekte finden Sie auch online unter www.lc-ka-schloss.de

Wir fördern soziale und kulturelle Projekte für Kinder und Jugendliche in Karlsruhe. Seit mehreren Jahren liegt uns das Sankt Antonius Kinderheim besonders am Herzen. Wir unterstützen die wichtige Arbeit des Kinderheimes, indem wir die Kunsttherapie, die Reittherapie und das Projekt Redeschwung, eine Sprachförderung finanzieren. Wir fördern künstlerisch-soziale Projekte: Kunstprojekte in der Pestalozzischule, der Hans-Thoma-Schule, der Vogesenschule und der Werner-von-Siemens-Schule und als zirkuspädagogische Projekt “Just Move” des Stadtjugendausschusses. Wir unterstützen das bundesweite Mentorenprojekt “Balu und Du”, das Grundschulkinder im außerschulischen Bereich in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördert. Seit 2015 helfen wir den “Freedom Skaters”, die sich zum Ziel gesetzt haben Flüchtlingskindern eine sportliche Alternative und Freude zur Heimunterbringung zu bieten. Wir fördern maßgeblich die Begegnung des Jugendorchesters Karlsruhe e.V. mit den Jugendorchestern der Partnerstädte beim ” Come Together ” in Karlsruhe und vieles mehr. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung ohne dies alles nicht möglich wäre.

Seit der Gründung 1983 unterstützt der Lions Club Waldbronn, Hilfsprojekte für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen, vorrangig in der Region Albgau. Dabei werden die Lionsprogramme Kindergarten Plus, Schule 2000, und Lions Quest, seit Jahren aktiv mit großer positiver Resonanz, in den Kindergärten und Schulen, umgesetzt. Auch in Honduras wird eine Schule seit Jahren unterstützt, durch die Kostenübernahme für Lehrkräfte. Begleitet und betreut durch ein Mitglied und die deutschen Kontaktpersonen. Daneben sind die kulturellen Belange eine wichtige Aufgabe: das wird umgesetzt durch begleitende Unterstützung der Musikschulen in der Region. Dabei sind Ausbildungshilfen sehr wichtig, aber auch die Organisation von Benefiz-Konzerten für die jungen Musiker, ist von großer Bedeutung. Seit 202 wird jährlich vom Club der Lionsbasar im Kurhaus Waldbronn durchgeführt, nicht nur eine wichtige Einnahmen-Activity, sondern auch gerade für ältere Menschen, eine preiswerte Einkaufsmöglichkeit, wie uns immer wieder persönlich von den Besuchern, bestätigt wird.

Der Leo-Club Karlsruhe ist eine Gruppe junger Menschen, die sich ehrenamtlich für den guten Zweck einsetzen. Der größte Teil sind Studierende; aber auch Auszubildende, Schüler und Berufstätige engagieren sich gemeinsam, vor allem regional, dort, wo Hilfe benötigt wird – und das in Karlsruhe schon seit 40 Jahren. Mit einem jungen Mitgliedsalter von 16 bis 30 Jahren hilft der Leo-Club Karlsruhe vor allem durchs Anpacken.

In der Vergangenheit konnten unter anderem dringend benötigte Lebensmittel für die Tafeln in Karlsruhe und Ettlingen gesammelt werden (Aktion „Ein Teil mehr“), die organisatorische und personelle Unterstützung des jährlichen Leo-Lions-Kinderfests sichergestellt werden und viele Karlsruher Kinder durch ein gemeinsames Foto mit dem Weihnachtsmann glücklich gemacht werden.

Neben diesen Aktionen, die vor allem bei den Betroffenen ein Lächeln auf das Geicht zaubern, veranstaltet der Leo-Club Karlsruhe auch Events, mit deren Erlöse Kinder, Jugendliche, Senioren und Flüchtlinge unterstützt werden. Ein prominentes Beispiel hier: „Profs legen auf“ – Professoren legen Musik auf und die Einnahmen aus Getränken und Eintritt, welche manchmal im fünfstelligen Bereich liegen, werden gespendet.  Hierdurch konnte unter anderem der B.L.u.T. e.V. bei der Bekämpfung von Leukämie unterstützt werden oder auch der Sprung ins Leben – Salto hacia la vida e.V. bei der Finanzierung von Operationen und Prothesen für Kinder in Ecuador.

Daneben setzen sich die Karlsruher Leos auch für das Kinderkrankenhaus, die Flüchtlingshilfe und Inklusions-Sportvereinen in Karlsruhe ein.